Damen 2

IMG_5407-1

Mannschaftsbericht Damen 2 (2017)

 

Aufstieg: Wir haben es geschafft!!!!!!

Der Lift geht nach oben, we rise again und wir werden in der nächsten Saison erneut die härtere Höhenluft der 4. Liga einatmen dürfen. Denn auch der letzte Match der Saison ging an uns: Wir haben gegen Wiedikon auswärts 3:2 gewonnen mit der Unterstützung von gegen 20 Fans, die uns permanent und lauthals anfeuerten.

Unser Sieg erfolgte trotz erschwerten Bedingungen und traurigen Umständen: Eine Passeuse, Bettina, konnte aus familiären Gründen nicht mitspielen, eine andere, Annette, übertrat sich während des Spiels den Fuss (sie konnte zum Glück trotzdem an der Volleyball-WM in Neuseeland spielen und brachte für die Schweiz Gold nach Hause – herzlichste Gratulation!!!!).

Unser Aufstieg ist wohlverdient, haben wir doch sämtliche 16 Spiele gewonnen (wir erkämpften 45 von 48 Punkten!). Den einen oder anderen Satz haben wir verloren, d.h. wir sind uns treu geblieben und zeigten zwischen harten Services, präzisen Abnahmen und wirklich guten, variantenreichen Angriffen auch unsere „verletzliche“ Seite mit vermehrten Eigenfehlern und chaotischen Spielzügen.

Aber anders als noch vor einem Jahr haben wir uns immer wieder aufgefangen und jeweils rasch zu unseren Stärken zurückgefunden. Wir haben den „Reset-Knopf“ betätigt und von Neuem begonnen, uns gegenseitig angefeuert, unterstützt, waren begeistert voneinander, hatten Freude an Gelungenem und zeigten das einander auch immer wieder. Unsere Team„geistin“ und die Freude am gemeinsamen Spiel waren unsere 7. Frau auf dem Feld.

Wir hatten ein gut harmonierendes, schlagkräftiges und einsatzfreudiges Team beieinander: Annette, Andrea, Alice, Berlinde, Bettina, Chrissi, Esther, Esti, Mira, Marzia, Sabrina. Und mit den von unserem Trainer Martin durchdacht gestalteten Trainings und den ausgetüftelten Angriffskombinationen blieben nicht nur unsere Muskeln, sondern auch die Hirnmassen in Bewegung. Und Flexibilität bleibt weiterhin hoch im Kurs ;-)))))!

Einzelne Spielerinnen vom Damen 3 haben dieses Jahr bei uns mit­trainiert und ermöglichten uns, unser Zusammenspiel zu vertiefen und zu festigen. Vielen Dank!

Und nun heisst es trainieren, uns auf eine härtere Saison einstellen, in der es nicht mehr so sehr ums Gewinnen geht, sondern darum, gut zu spielen und trotzdem zu verlieren oder trotz dem Verlieren gut zu spielen, und natürlich das eine oder andere Spiel auch zu gewinnen, um oben zu bleiben.

Wir starten in die neue Saison in fast gleicher Zusammensetzung, bei einigen ist es, u.a. aus beruflichen Gründen, noch nicht ganz klar und Aline kommt nach ihrer Babypause wieder ins Team zurück.

Esther, April 2017

nach oben